Veränderung im Vorstand

Da Frank Sukowski aus beruflichen Gründen den 2. Vorsitz aufgeben musste, freuen wir uns ,dass Harald Geef diesen Posten übernimmt.

Wir danken Frank für sein Angagment bei der Vereinsarbeit und wissen, wenn nichts berufliches dazwischen kommt, das wir auf seine Unterstützung zählen können.

 

Mit Harald freuen wir uns ein Mitglied aus den ersten Stunden der Vereinsgründung für die Vorstandsarbeit gewonnen zu haben.

Da es jetzt in die entscheidende Phase des Planfeststellungsverfahrens geht, ist es schön das Harald sich dieser schwierigen Aufgabe stellt. Wir können ihm nur jegliche Unterstützung zu Teil werden lassen, da die Begleitung des Planfeststellungsverfahrens der Talsperre jedem im Verein persönlich betrifft.

Schema des Planfeststellungsverfahrens

Der anstehende Erörterungstermin läutet das Ende des Planfetsstellungsverfahrens ein.

In dem nachfolgenden Schema lässt sich erkennen, wo die Planungen stehen.

Da in Niedersachsen die Anhörungsbehörde gleich Entscheidungsbeörde ist, kann es nach dem Erörterungstermin am 27.06.18 ganz schnell gehen und es ist eine Entscheidung, in welcher Art und Weise die Talsperre gebaut wird entschieden. Wenn unsere Einwendungen unberückstichtigt bleiben, bleibt uns nur noch der sehr kostenintensive Klageweg.

 

Unserem Verein ist es wichtig, dass jeder Bewohner Bornhausen´s den größt möglichen Nutzen und den kleinst möglichen Schaden nach dem Bau der Talsperre erhält.

 

In den Auszügen der Satzung unseres Vereines, welche im Anschluss an das Schema nachzulesen sind, sind diese Ziele verankert.

 

 

Bei der Duchsetzung unserer Ziele legen wir das Hauptaugenmerk auf ein Höchstmaß an Sicherheit und Existenzschutz für die Bürger Bornhausens.

 

Satzungsgemäß befasst sich unser Verein mit folgenden Zielen:

 

- Optimierung des Hochwasserschutzes für ganz Bornhausen, inkl. Unterstützung der Stadt Seesen und des zuständigen Wasserverbandes bei der Findung von inhaltlichen und finanziellen Alternativen


- konstruktive und kritische Begleitung der Planungen zum Bau der Talsperre östlich der Ortslage Bornhausen


- Verhinderung von Folgeschäden, die aus dem Bau und Betrieb der Talsperre entstehen können (Umwelt- und Existenzschutz).

 

Bei der Duchsetzung unserer Ziele legen wir das Hauptaugenmerk auf ein Höchstmaß an Sicherheit und Existenzschutz für die Bürger Bornhausens.

 

 

 

 

Aktuelles

____________________________